Ausländische Arbeitnehmer zieht es in wirtschaftlich erfolgreichere Länder

Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts GfK orientieren sich weltweit immer mehr gut ausgebildete ausländische Arbeitnehmer in wirtschaftlich erfolgreiche Länder wie Deutschland und sind bereit für einen guten Job ihr Heimatland zu verlassen.

Wenn Deutschland von dieser Bereitschaft profitieren und damit unserem Fachkräftemangel im Bereich der Ingenieure, Techniker und Ärzte entgegenwirken will, muss es Anreize für die ausländischen Arbeitnehmer bieten.

So soll beispielsweise die Zuwanderungshürde für Fachkräfte aus diesen Bereichen abgesenkt werden.

Für die Studie wurden in 17 Ländern weltweit mehr als 30.000 fachlich geschulte Arbeitnehmer zu ihrer Bereitschaft für einen guten Job ins Ausland zu gehen befragt. In Mexiko waren 57 Prozent dazu bereit, in Kolumbien 52 Prozent und in der Türkei 46 Prozent. Auf den Philippinen lag der prozentuale Anteil der Wechselbereitschaft ins Ausland bei 44, in Brasilien bei 41 und in Peru bei 38 Prozent. Weniger bereit zu einem Wechsel waren Fachkräfte der Länder Russland, USA und Kanada mit Prozentsätzen von 29, 21 und 20.

Gründe für diese Wechselbereitschaft liegen unserer Meinung nach in einer angestrebten Verbesserung der Lebensverhältnisse durch die gesteigerten Verdienstchancen in wirtschaftlich besser gestellten Ländern wie Deutschland.

Doch auch die Arbeitgeberseite steht dem Einsatz ausländischer Arbeitnehmer durchaus positiv gegenüber wie eine Studie von Olympia Personaldienstleistungen unter 5.000 deutschen Unternehmen bestätigt. So begrüßten 65 Prozent der befragten Unternehmen die am 01. Mai 2011 in Kraft getretene Arbeitnehmerfreizügigkeit und können sich gut vorstellen ihren Fachkräftemangel mit ausländischen Arbeitnehmern zu decken.

Und wie sieht’s bei uns deutschen Arbeitnehmern aus? Würdet ihr wegen eines besseren Jobs euer Heimatland verlassen und ins Ausland gehen?

Share

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.