Bewerbungsfloskeln – Nein Danke

Einen schönen Hinweis auf eine Studie von LinkedIn haben wir in einem Artikel von Anja Schreiber gefunden. Das Business-Netzwerk „LinkedIn“ hat die Berufsprofile seiner 85 Millionen Nutzer auf Floskeln untersucht, die in der Beschreibung von beruflichen Stärken häufig verwendet werden, und eine Top-Ten-Liste dieser zusammengestellt. Auf Platz eins landete dabei die Beschreibung „innovativ“, gefolgt von „dynamisch“ und „motiviert“. Platz vier belegt die Phrase „umfangreiche Erfahrung“, auf Platz fünf findet sich „proaktiv“, gefolgt von „Teamplayer“ und „Erfolgsbilanz“. „Mehrwert“, „ergebnisorientiert“ und „Problemlöser“ bilden den Schluss der Top-Ten-Floskeln.

Diese Phrasendrescherei ist jedoch nicht nur in Online-Profilen, sondern auch in vielen Bewerbungsschreiben üblich. Auch Svenja Hofert, Karrierecoach und Schriftstellerin aus Hamburg, erinnern die Studienergebnisse von LinkedIn sehr an die Phrasen, die ihr in ihrem täglichen Umgang mit Bewerbungsunterlagen unterkommen. Sie sieht die Ursache für die häufige Verwendung bestimmter Floskeln in dem Wunsch nach Fehlervermeidung. Viele Leute schreiben bei der Erstellung ihrer Bewerbung oder ihres Online-Profils bei anderen ab oder orientieren sich zumindest an anderen, um nichts falsch zu machen.

Da die Floskeln so oft verwendet werden, ist ihre Aussagekraft und ihr Effekt auf den Personaler leider gleich Null; er ist schon zu sehr daran gewöhnt, sie zu lesen. Besser ist es, selbst Beschreibungen seiner Stärken zu finden und diese mit konkreten Beispielen zu belegen, und auf die gängigen abgenutzten Schlagwörter zu verzichten. Wenn man zum Beispiel seine „umfangreiche Erfahrung“ herausstellt sollte man diese mit konkreten geleisteten Projekten fundiert begründen.
Dasselbe gilt auch für das Online-Profil mit dem man ja aus einer Vielzahl von Menschen herausstechen will; auch hier sollten persönlichen Stärken ganz konkret und mit Beispielen belegt präsentiert werden und auf gängige Floskeln verzichtet werden.

Share

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.