Von wegen Sommerloch – jetzt bewerben!

Jetzt bewerben, trotz Sommerloch!

Jetzt bewerben, trotz „Sommerloch“!

Sicherlich ist es euch auch schon aufgefallen: die Straßen sind etwas leerer am Morgen, in der Stadt ist es etwas ruhiger, das öffentliche Leben scheint eine Pause einzulegen. Genau, es ist Ferien- und Urlaubszeit. Gerne wird diese Zeit des Jahres mit dem Begriff „Sommerloch“ umschrieben. Die Zeitungen versuchen die leeren Seiten mit vielleicht nicht ganz so interessanten und wichtigen Infos zu füllen. Im einen oder anderen Büro wird eher eine ruhige Kugel geschoben.

Keine Pause für Bewerberinnen und Bewerber

Und ihr als Jobsuchende? Lasst euch bitte nicht von dieser trügerischen Ruhe irritieren. Natürlich ist eine Runde Freibad zu dieser Jahreszeit etwas angenehmer als sich auf den Karriereseiten der Unternehmen herumzutreiben oder die Zeugnisse für seine Bewerbungsunterlagen einzuscannen. Aber gerade im sogenannten Sommerloch, wenn alles etwas langsamer voranzugehen scheint, kann sich eine Bewerbung lohnen.

Klar, die Büros sind nicht voll besetzt und es kann schon auch mal etwas länger dauern, bis man eine Antwort auf seine Bewerbung bekommt. Aber viele Unternehmen sind dennoch aktiv auf der Suche nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Oft ist es sogar so, dass Unternehmen vor der „Sommerpause“ nochmal ihre Karriereseiten aktualisieren und überarbeiten. Die Personalabteilungen hoffen dann in der Ferienzeit viele neue, hoffentlich interessante und passende Bewerbungen zu bekommen.

In manchen Firmen wird die etwas ruhigere Sommerzeit auch genutzt, um strategische Ausrichtung oder die Lage in den laufenden oder geplanten Projekten in Hinblick auf den Personalbedarf nochmal zu überdenken um ggf. zu reagieren und neue Mitarbeiter anzuwerben.

Das Sommerloch aktiv nutzen

In den Sommermonaten empfiehlt es sich auch den Blick nochmal auf sich selbst zu richten. Gibt es vielleicht ein Fachgebiet oder ein paar Themenbereiche, die euch besonders interessieren? So eine Weiterbildung in Sachen Zeitmanagement macht sich doch sicherlich ganz gut im Lebenslauf. Oder macht ein spezielles Bewerbertraining. Viele  Volkshochschulen oder auch private Seminar- und Schulungsveranstalter bieten in den Ferienmonaten spannende und interessante Kompaktkurse an.

Oder warum nicht die freie Zeit als Ferienarbeiter/in oder Praktikant/in nutzen? Bei einigen Unternehmen bietet sich gerade im Sommer die Möglichkeit, auf diese Weise etwas an Berufserfahrung zu sammeln und um vielleicht ein paar interessante Eindrücke und Erlebnisse mitnehmen zu können. Diese Praxiserfahrung wertet nicht nur euren Lebenslauf auf, sie hilft euch auch bei den Planungen für eure berufliche Zukunft.

Bitte jetzt bewerben!

Und wie gesagt, nutzt die Sommerzeit auch um euch zu bewerben. Wir drücken euch jedenfalls die Daumen, dass sich die für eure Zukunft investierte Zeit, Arbeit und die Mühen auch bezahlt machen 🙂

Ihr wollt noch mehr Bewerbungstipps? Dann schaut doch mal hier vorbei.

Share

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.