Job-Speed-Dating – Die neuen schnellen Bewerbungsgespräche

Das Prinzip Speed-Dating kommt ja eigentlich aus der Welt der Partnervermittlung. Dass aber auch das Speed-Dating für einen neuen Job sehr gut funktioniert, beweist die Tendenz von immer mehr Firmen diese neuen schnellen Bewerbungsgespräche zu nutzen.

Die Vertreter der Unternehmen sitzen dabei in einem Raum an vielen kleinen Tischen und die Bewerber gehen von Tisch zu Tisch um sich vorzustellen. Für jede Vorstellung haben sie 8-10 Minuten Zeit, in denen sie ihr Gegenüber von ihren Qualitäten überzeugen können. Dann ertönt ein Gong und die Vorstellung geht beim nächsten Unternehmen von vorne los.

Die Arbeitsagentur in Potsdam war eine der ersten, die die neue Art von Recruiting im Jahr 2009 ausprobiert haben. 55 junge Akademiker hatten die Chance sich Unternehmen innerhalb von jeweils 10 Minuten vorzustellen und immerhin 12 von ihnen bekamen dadurch später einen festen Arbeitsvertrag.

Das Prinzip des Job-Speed-Dating funktioniert aber auch gut für schwer zu vermittelnde Langzeitarbeitslose. Hier werden richtige Massen-Events veranstaltet auf denen viele Hilfs-Jobs, wie zum Beispiel Lagerarbeit o.ä., vermittelt werden.

Eine gute Chance ist das Job-Speed-Dating vor allem für Bewerber, die mit ihren Noten nicht so sehr überzeugen können. Diese wären aufgrund ihrer schriftlichen Bewerbung vielleicht schon von vornherein aussortiert worden, haben in einer kurzen Selbstpräsentation jedoch die Möglichkeit ihren eventuellen zukünftigen Arbeitgeber mit ihrer Persönlichkeit zu überzeugen. Natürlich ist es aber bei dieser Art von Bewerbung eher kontraproduktiv, wenn man in sich gekehrt und schüchtern ist.

Auch für Unternehmen bietet das Job-Speed-Dating Vorteile: sie sparen sich eine Menge Papierkram und Lesearbeit, wenn sie die Bewerber gleich schon vorab persönlich kennen lernen. So können sie entscheiden, wen sie zu einem längeren intensiveren Vorstellungsgespräch noch einmal einladen und wem sie schon nach der Kurz-Vorstellung eine Absage erteilen müssen.

Was haltet ihr vom Speed-Dating als Möglichkeit an einen guten Job zu kommen? Würdet ihr es vorziehen euch einem Unternehmen direkt zu präsentieren oder geht ihr lieber den klassischen schriftlichen Bewerbungsweg?

Share

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.