Telefoninterview – Bewerbung per Telefon

Die telefonische Bewertung

Ihr habt euch auf eine interessante Stelle beworben und seid nun voller Erwartung auf die Reaktion des Unternehmens. In dieser Zeit müsst ihr immer mit einem Telefoninterview rechnen. Diesem Telefoninterview sollte durchaus die Bedeutung eines kleinen Bewerbungsgespräches beigemessen werden und es sollte dementsprechend ernst genommen werden.
Eine Einladung zum Telefoninterview ist auf alle Fälle ein gutes Zeichen und schon ein erster Erfolg im Bewerbungsprozess. Es zeigt, dass eure Bewerbung Interesse erregt hat und man euch näher kennen lernen möchte. Ihr müsst deshalb das Telefoninterview sehr ernst nehmen und versuchen alles zu geben, um den Personaler von euch und eurer Eignung zu überzeugen.
Oft wollen sich Unternehmen durch Telefoninterviews Zeit und Geld bei der Suche nach geeigneten Kandidaten sparen und hier schon vorab die kommunikativen Fähigkeiten der Kandidaten ausloten und gegebenenfalls aussortieren. In jedem Fall ist ein Telefoninterview aber eine tolle Chance für euch, den guten Eindruck, den eure Bewerbungsunterlagen gemacht haben, weiter auszubauen um dann zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch zum noch besseren Kennen lernen eingeladen zu werden.

Folgende Punkte sind wichtig, um aus eurem Telefoninterview einen Erfolg zu machen:

  • Wählt eine günstige Situation für das Gespräch! Ist das Telefoninterview unangekündigt und der Personaler ruft an, während ihr gerade beim Bäcker Brötchen kauft, ist es keine gute Idee das Interview an Ort und Stelle zu führen. Lasst entweder eure (natürlich seriös) besprochene Mail-Box rangehen oder nehmt den Anruf freundlich entgegen, fragt jedoch nach einer Möglichkeit das Interview auf einen späteren Termin zu verschieben. Habt ihr einen konkreten Termin für das Vorstellungsgespräch genannt bekommen, dann solltet ihr zu diesem Zeitpunkt umgeben von all eueren Bewerbungsunterlagen und natürlich Zettel und Stift für Notizen zu Hause an eurem Schreibtisch sitzen. Sorgt außerdem dafür, dass ihr auf keinen Fall gestört werdet, weder durch andere Personen, noch durch Lärm wie Klingeln an der Haustüre oder ähnliches.
  • Bereitet euch auf das Telefoninterview genauso gut vor wie auf ein persönliches Bewerbungsgespräch! Ihr müsst hier mit ähnlichen Fragen rechnen und auch hier habt ihr euch und eure Kenntnisse und Erfahrungen von euerer besten Seite zu präsentieren. Macht euch ein genaues Bild des Unternehmens und der von euch anvisierten Stelle und erklärt schlüssig, warum gerade ihr geeignet für diesen Job seid. Bereitet euch auch eingehend auf unangenehme Fragen wie die nach Lücken im Lebenslauf vor.
  • Stellt die richtigen Fragen! Ebenso wichtige wie eine gelungene Selbstpräsentation ist es auch, Fragen zu stellen: zum Job, zum Unternehmen, zur Arbeitssituation usw. Das zeugt von echtem Interesse an der Stelle. Für Fragen betreffend das Gehalt, die Urlaubsituation und ähnliches ist es zu früh! Die spart ihr euch besser für das persönliche Bewerbungsgespräch auf, es sei denn der Personaler spricht diese Themen von sich aus an. Dann solltet ihr natürlich Angaben wie eure Gehaltsvorstellung und euren frühstmöglichen Eintrittstermin parat haben.
  • Macht einen sympathischen und kommunikativen Eindruck! Bemüht euch am Telefon mit klarer ruhiger Stimme zu sprechen, redet weder zu laut noch zu leise, weder zu schnell noch zu langsam und haltet euch an die gängigen Gesprächsregeln. Lasst den Personaler ausreden, doch bringt euch auch aktiv in das Gespräch ein. Merkt euch schon im Vorfeld den Namen des Personalers und sprecht ihn mit diesem dann auch im Gespräch an, das macht einen guten und persönlicheren Eindruck!

Wenn ihr diese Tipps beherzigt, steht einem gelungenen Telefoninterview und damit dem Erfolg eurer Bewerbung nichts mehr im Wege!

Share

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.