Interview mit Stefan Palkoska von „Kochen für Ingenieure“

Heute stellen wir euch Stefan Palkoska, den Autor des Buches „Kochen für Ingenieure“, und sein tolle Kochbuch vor:

Wie heißen Sie? Stefan Palkoska

Was sind Sie von Beruf? Dipl.-Ing., MBA, Industriemechaniker

Wie alt sind Sie? 38 Jahre

Beschreiben Sie kurz Ihren bisherigen Werdegang? Ich habe Maschinenbau in Deutschland und den USA studiert und halte einen MBA der University of Leicester/GB. Für 10 Jahre habe ich bei BMW gearbeitet. Meine Stationen dort waren Fertigungsleiter bei MINI in Oxford/GB, Manager beim BMW Joint Venture in Shenyang/China und Projektleiter, Stratege und Effizienzcoach im Headquarter der BMW Group in München.

Wie ist die Idee zum Buch „Kochen für Ingenieure“ entstanden? Nun, wie so oft im Leben, begann Alles damit, dass ich mit etwas unzufrieden war. Ich wollte ein flambiertes Steak machen und suchte nach einem Rezept. In diesem Fall im Internet. Was ich fand klang nach dem was ich suchte. Leckeres Rindersteak, mit Cognac flambiert und Rotweinsoße.
Alles klar! Dann mal los! Beim Kochen stellte sich, wie so oft auch mit Kochbüchern, schnell der Frust ein. Was kommt jetzt? Wo bin ich gerade? Wie viel noch mal? Was kommt zuerst? Wo stand das jetzt wieder? Da waren sie wieder meine drei Probleme.
Ein Bild, ein Text, eine Zutatenliste
– und es ist so schwer danach zu kochen. Kann man das nicht einfacher machen? Zu dieser Zeit war ich als Effizienzcoach bei der BMW Group tätig und half Managern ihren Bereich besser zu leiten. Eine Technik, die ich in Workshops einsetzte, war die grafische Darstellung von Prozessabläufen. So schnappte ich mir einen ‘Post-it’ und begann das Wesentliche des Rezeptes darauf zu malen. Zutaten, Tätigkeiten, Zeitachse, fertig! Und damit ging es so einfach.

(zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

Jetzt stellte ich mir natürlich die Frage: “Warum schreibt keiner die Rezepte in dieser Form?”. Dann wäre kochen so einfach. Ich ging zur Buchhandlung Hugendubel und blätterte alle 215 Kochbücher durch. Und das Erstaunliche – alle waren nach dem gleichen Schema geschrieben: Ein Bild, ein Text, eine Zutatenliste. Und alle hatten das gleiche Manko – es ist so schwer danach zu kochen. Aus meinen Effizienzworkshops wusste ich, dass grafische Beschreibungen unschlagbar sind. Es ist als hätte man eine zusätzliche Dimension zur Verfügung. Dagegen ist ein Text machtlos!
Und die Idee war geboren!














(zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

Für die Weintipps zu den Rezepten konnte ich die Mövenpick Wein AG gewinnen. Als Weinliebhaber halte ich harmonierende Weine zum Essen für sehr wichtig. Da ich auch weiß wie schwierig die Weinauswahl ist, bin ich über die professionelle Hilfe an dieser Stelle sehr glücklich.

Wie viele Rezepte enthält das Buch? Es enthält 8 Vorspeisen, 14 Hauptgänge und 6 Desserts.

Aus welcher Art von Küche kommen die Rezepte? Es ist ein bunter Mix aus der mediterranen, deutschen und brasilianischen Küche.

Wie lange dauern die Gerichte? Das Kürzeste 20 Minuten, das Längste 24 Stunden

Wie funktioniert das Kochen in Projektform genau? Durch die Darstellung der Rezepte in Projektform wird das Kochen wesentlich vereinfacht. Die visuelle Darstellung der einzelnen Schritte schafft so eine zusätzliche Dimension der Beschreibung des Kochvorgangs.

Was macht das Buch so besonders?Der USP, das Alleinstellungsmerkmal, ist die Art, wie das Kochen beschrieben ist. Auch die Aufmachung ist anders. Schauen Sie sich die herkömmliche Kochbücher an. Alle sind schick gemacht mit Fotos, die uns den perfekten Gaumenschmaus vormachen. Wenn Sie sich dann daran versuchen, sind Sie enttäuscht vom Resultat, egal wie viel Mühe Sie sich gegeben haben oder wie gut Sie waren, Sie bekommen es nie so hin. Mit meinem Buch ist es anders. Die Informationen sind präzise, die Darstellung einfach zu lesen und effizient. Die Bilder im Buch entsprechen dem, was Sie herstellen können. Das Kochbuch beschränkt sich auf das Wesentliche, es sind sinnvolle Zugaben wie passende Weine und Kochtipps gegeben. Sie fühlen sich zufrieden nachdem Sie, vielleicht das erste Mal, erfolgreich etwas leckeres gekocht haben.

Wie ist die Resonanz der Leser? Überwältigend – Wer es probiert hat, ist begeistert! Eine Gruppe von Siemens-Mitarbeitern hat gleich eine ganze Kiste als Sammelbestellung geordert. Nur die relativ schlichte Erscheinung des Buches, es ist ja im Prinzip als Bedienungsanleitung gestaltet, wird manchmal kritisiert.

Kochen Sie selbst auch nur noch in Projektform? Nur noch, das ist ja letztendlich der perfekte Weg zum perfekten Dinner!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Palkoska für das informative Interview!

Und wenn ihr, liebe Ingenieure, nun neugierig geworden seid auf das Kochen in Projektform, dann könnt ihr das Buch „Kochen für Ingenieure“ unter www.kochenfueringenieure.de direkt bestellen!

Share

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.